Vita

Dr. Benjamin Loy

  • geboren 1987 in Philadelphia/USA
  • 2008 – 2011: BA-Studium der Romanistik und Germanistik an der Universität des Saarlandes (Saarbrücken) und der Universidad Andrés Bello (Santiago de Chile)
  • 2011 – 2014: MA-Studium der Romanistik an der Universität Potsdam
  • 2008 – 2013: Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes 
  • seit April 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Romanische Philologie (Prof. Dr. Gesine Müller) am Romanischen Seminar der Universität zu Köln (Spanische und französische Literaturwissenschaft) 
  • 2014 – 2018: Promotion an der Universität Potsdam (Prof. Dr. Ottmar Ette) zur Intertextualität im Werk Roberto Bolaños (Roberto Bolaños wilde Bibliothek. Eine Ästhetik und Politik der Lektüre; Prädikat: summa cum laude) 
  • Forschungsaufenthalte u.a. in Santiago de Chile (Universidad de Santiago de Chile, 2015), Paris (Bibliothèque nationale de France, 2017) und Madrid (Biblioteca Nacional de España, 2018) 
  • Visiting Fellow am Department of Romance Languages & Literatures der Harvard University (08/09 2019)
  • seit Oktober 2015: Wissenschaftlicher Koordinator des ERC-Forschungsprojekts Reading Global. Constructions of World Literature and Latin America

  • seit Januar 2018: Mitglied im DFG-Netzwerk Paragesellschaften. Parallele und alternative Sozialformationen in den Gegenwartskulturen und -literaturen